17
Apr
2014

Ohne Rost

Kaum da, schon wieder weg.
IMG_4115
IMG_4108
IMG_4116
IMG_4105
IMG_4106
IMG_4123
Bye, bye, alte Liebe. Ick mag Dir schon sehr. Bis bald.

11
Apr
2014

Post vom Arbeitsamt

Sehr geehrter Arbeitssuchender!
Sie erhalten diese Nachricht als ein Bewerber um die Stelle von einem Obermanager in unserer Internet-Gesellschaft. Wir bieten Ihnen einen flexiblen Arbeitsplan, Krankenversicherung, ein Bruttogehalt von Fünfzigtausend USD, einen jährlichen Urlaub für zwei Wochen an. Wenn Sie dieses Stellenangebot annehmen möchten, bitte, füllen Sie einen Fragebogen aus. url […]
Mit freundlichen Grüßen,
Arbeitsamt
Franz Owen


Obermanager. Internetgesellschaft. Zwei Wochen Urlaub. Ich denk drüber nach. Echt.

8
Apr
2014

Bauch, Beine, Po

Angefangen habe ich in Köln, als ich bei einer bekannten Kindersendug hospitierte und den ganzen Hühnerhaufen in kurzer Zeit gegen mich aufgebracht hatte, einer der Gründe, die Kinderfernsehidee zu begraben. Ich hab da was im Ohr, so einen Pfropfen fand ich beim HNO, der fand aber einen Hörsturz, ich hab das noch mit Ach und Krach Ende zugebracht, um dann daheim in Berlin bei der Arbeit zusammenzuklappen. Kochsalz war nix, aber Cortison. Und das erste MRT. Oh, kein Hörsturz. Eine blödere Diagnose. Dann die Hände, beide, ging dann wieder, kam dann wieder, die linke blieb mir, ein bisschen. Kribbelnd. Ein paar Jahre in Praxen, Literweise Cortisoninfusionen, bis ich nicht mehr hinging. Die Unschuld beim Arzt verloren. Kennt man ja aus den Groschenheftchen. Nach dem 73. MRT hab ich einfach aufgehört. Mit Arzt. Mit MRT. Mit Cortison. Mit Prophylaxe.

Ich war seit vier Jahren nicht mehr beim Arzt. Vor lauter Angst davor, was der alles finden könnte. Bis heute. Ok. Rechtes Ohr, linke Hand, linkes Bein und jetzt: Linkes Auge. Gehöre dazu, hat das Internet behauptet, ist meistens nach einer Woche wieder weg. Es sind jetzt zweieinhalb. Heute hab ich mir ein Herz gefasst. Auf dem Rückweg vom Friseur. Falls es doch was anderes ist, will ja niemand. Komme gleich dran, alle scheinen besorgt. Nette Augenärztin mit Osthaarfärbung. Ich sitze im Behandlungszimmer, warte und glotze (so gut ich kann) und alle Lesetafeln, überhaupt alles hängt schief da drin. Das finde ich vertrauenserweckend. Raus kommt nur die übliche Ratlosigkeit. Ja. Das stimmt was nicht. Ja, das könnte ein neurologisches Problem sein. Aber typisch ist das nicht. Typisch. So komm' ich in sechs Wochen wieder. Ich wünsche mir, dass es mal ein bisschen klassisch geht, also weg. So wie das Internet behauptet. Ich brauch doch mein linkes Auge. Sehr.

4
Apr
2014

Flussreisen

Bin sehr müd grad. Zu müd zum denken. Deshalb gibt's wieder nur Reiseberichte. Vielleicht ändert sich das mal wieder.

Immer noch baue ich an meinem Garten. Erde fehlt. Im Internet nach Erde schauen. Geht ja heutzutage. Die Öko-Tussi wünscht es natürlich torffrei und ohne Kunstdünger. Ökohum entdecken, ein lustiges Telefonat führen (Frage: Wo kann ich das Zeug kaufen? Antwort Mitarbeiter: Huch, keine Ahnung!) und feststellen, dass die Erdefabrik nur 40 Kilometer weg ist. Kurz hinter dem Kaff, in dessen Clubs, ne da hiess das noch Disko, ich ab meinem 14. Lebensjahr jeden Donnerstag, Freitag und Samstag verbracht habe. Die Zeiten ändern sich. Jetz also Erde. Soviel Erde hab ich noch nie gesehen. Eine Erdefabrik. Sachen gibt's.

IMG_4059
IMG_4060

Dann mal wieder durch das Donautal gondeln. In Beuron anhalten. Die Klosterkirche besuchen. Der Klösterlichen Lebensweise fühle ich mich zunehmend verbunden. Irgendwie bin ich ja mein eigenes Kloster. Ein Buch über Bauernregeln kaufen. Mit dem Trotzki an der Donau entlang sausen. Riecht gut. Finden wir beide.

IMG_4062
IMG_4066
Bei dem kann man die Beichte ablegen.

Auf dem Heimweg zufällig am Bauernhausfreilichtmuseum vorbeikommen. Ha. Das beendet seine Winterpause aber erst morgen. Durch den Zaun auf tolle alte Bauernhäuser glotzen. Kann mich noch erinnern, als solche noch in echt rumstanden. Bevor sie renoviert wurden. Thermofenster und Styropor und so.

IMG_4080
IMG_4075
Und in der bezaubernden Beiz ein Teller naja Käsknöpfle essen. Und jetzt bin ich sehr müd. Trotzdem Schreibtisch. Heulen ja alle schon rum.

3
Apr
2014

Haushaltsabgabe



Freund T. Ein flüchtiger Bekannter hat einen kleinen Film gemacht und mich gebeten, ihn bei der Verbreitung zu unterstützen. Mach' ich gern. Sehen Sie!

1
Apr
2014

Weißblaue Geschichten

halt ohne Geschichten. Dafür hab ich für Sie die schönsten Orte besucht.
IMG_4056
IMG_4054
IMG_4051
IMG_4047
IMG_4043
IMG_4035
IMG_3948
IMG_4033
IMG_4027
IMG_4025
IMG_4024
IMG_4022
Sogar den bescheuerten Matthew Barney angeschaut. Damit ich endlich besser weiss, was ich so bescheuert finde. Und tatsächlich: Ich finde ihn bescheuert.

IMG_4017
Dafür hat mir der Abraham Cruzvillegas gut gefallen.
Leider dürfte man nicht fotografieren. Vergessen Sie das also.

IMG_4011
IMG_4007
IMG_4003
IMG_3979
Diese beiden jungen Männer haben ganz ergreifend für uns musiziert.
Ich kann die Jugend von heute gut leiden.

IMG_3976
IMG_3947
Die Sonne geht also auch in München unter.
Und endlich konnte ich meine neue gelbe Geburtstagstasche ausführen.
Und die Starkstromabteilung im Deutschen Museum gefällt mir am besten.
Und ich habe wunderbare Freunde. Aber das wusste ich schon.
Und wir haben voll viel Schotter eingenommen.
Und ich finde Seyschelliges Essen immer noch blöd. Mexikanisch nicht.
Schön war's.

25
Mrz
2014

Hell, wie Kristall

Blinkt überall
Der Fluren Silberhülle
IMG_3926
IMG_3932
IMG_3924
(Das Tor könnte auch mal einer reparieren).

24
Mrz
2014

Lost boyz

Du bist also die, die ihre Beine zwischen die Beine meines Mannes schieben will zischt die fremde Frau. Woher weiss sie. La glotzt. Tango. Ihr wollt doch Tango lernen keift sie Ach Tango, ja. La fühlt sich dennoch ertappt, denn sie stellt sich schon länger vor vor, wie allerhand Beine sich verschlingen, nicht nur beim Tango. Als er das erste Mal anruft, nicht mal für sie, was für eine Stimme, geht sie direkt in die Knie. Wie Wanda, die die Sessellehne ableckt, als John Cleese ihr mit seinen Fremdsprachenkenntnissen imponiert. Naja fast.

Wenn sie das ohnehin vermutet, behaupet La und bald schlingen sich Beine umeinander, eine Art Tango, geht wie von selbst, ganz ohne Kurs. Dann verlässt er die Gudrun und La kann sich solange nicht entscheiden, bis er die ersehnte Verbindlichkeit bei einer Krankenschwester findet. Diesen letzten Abend wird sie nie vergessen, wie er da sitzt, hastig sein Bier trinkt und sagt, sie könnten sich nicht mehr treffen, er habe eine kennen gelernt, sie ziehe bald zu ihm. La verschluckt sich an Getränk und Zigarette und vorallem daran, was sie für heute Abend vorbereitet hatte. Ihm was zu sagen. Über Liebe.

Letzte Woche hat er die Krankenschwester verlassen. Hört man so. Bestimmt sind sein Haare sehr schön schwarz-weiss meliert inzwischen.
logo

Notizen von JWD

Sie hier

Du bist nicht angemeldet.

Und alle

Kenn ick.
Aba manchen Beßiehungen tuted einfach jut, wennma...
Friederike (Gast) - 19. Apr, 21:02
ach juuuut..... ick hatte...
ach juuuut..... ick hatte mir schon sorjen jemacht,...
rosmarin - 19. Apr, 00:02
Ohne Rost
Kaum da, schon wieder weg. Bye, bye, alte Liebe....
montez - 17. Apr, 17:03
Das ist doch jetzt eine...
Das ist doch jetzt eine schöne Aufgabe zum Sonntag,...
montez - 12. Apr, 20:51
Also, ich bekenne mich...
Also, ich bekenne mich begriffsstutzig - war das nun...
iGing (Gast) - 12. Apr, 20:05
Ja. Sie haben recht....
Ja. Sie haben recht. Ich mochte dem nur nicht so viel...
montez - 12. Apr, 12:01
Ja. Auf jeden Fall. Sogar...
Ja. Auf jeden Fall. Sogar als Obermanager.
montez - 12. Apr, 11:56
;)
;)
montez - 12. Apr, 11:55

Impressum

Das hier ist alles Privatkram von Frau Montez. Ohne kommerzielle Werbung, mit eigenen bunten Bildern und selbstgehäkeltem Text. Für Inhalte extern gelinkter Seiten übernimmt sie keine Gewährleistung, da diese sich plötzlich und ohne ihr Wissen ändern können. Und für Kommentare keine Verantwortung. Wehklagen an missmontez[bei]gmx[punkt]de

Wie nochmal?

 

Naja, fast

Online seit 1783 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Apr, 21:02

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB